Eilmeldung
Home / Startseite / YouTube Kanal – Praxistipps von Jürgen Saladin

YouTube Kanal – Praxistipps von Jürgen Saladin

YouTube Kanal – Praxistipps von Jürgen Saladin

„Sie könnten eine schwarze Wand bei Nacht filmen – wenn Sie dann dieses Video für ein spezielles Suchwort richtig SEO-optimieren, würde es nach kurzer Zeit Spitzenpositionen in den Suchmaschinen einnehmen.“ Dies behauptet Jürgen Saladin, der Geschäftsführer der Kübler GmbH, der mit einfachst gemachten Videos bereits hunderttausende Videozugriffe und hunderte von Abonnenten erreicht hat. „Natürlich sollten Sie dies nicht tun – aber funktionieren würde es schon – Garantiert!“ Jürgen Saladin setzt in seinem Teichreport Kanal simple – teils selbst entwickelte  – Strategien um, und verblüfft damit sogar so machen „Profi“. In diesem Interview gibt er praxisbewährte Tipps, auf welche Stellschrauben Sie achten sollten, um einen erfolgreichen YouTube Kanal auf- und auszubauen.

Silke Krause: Bitte stellen Sie sich zunächst einmal kurz unseren Lesern vor, Ihren Namen, Ihr Tätigkeitsfeld.

Jürgen Saladin: Mein Name ist Jürgen Saladin, Geschäftsführer der Kübler GmbH aus dem nordbadischen Leimen. Wir vertreiben im Groß- und Einzelhandel Teichtechnik und automatische Bewässerungsanlagen. Privaten Teichbesitzern helfen wir, Ihren Gartenteich algenfrei zu halten.

Silke Krause: Als Teil Ihres Onlinemarketings betreiben Sie auch einen Videokanal auf YouTube (Kanalname: Teichreport). Aktuell haben Sie über 1.700.000 Videozugriffe auf Ihre Videos bei dieser kleinen Mini-Nische. Wie ist das möglich?

Jürgen Saladin: Nun ja, das ist der heutige, aktuelle Stand. Die Zahlen steigen täglich weiter. Das ist natürlich alles kein Zufall. Zum einen ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, zum anderen bietet YouTube gerade für das Marketing ungewöhnliche und vielfältige Möglichkeiten, die wir natürlich weitest gehend ausnützen. Einige Strategien habe ich auch selbst entwickelt. Man muss da auch kein besonders großer Experte sein, sondern einfach wissen, was zu tun ist.

Silke Krause: Könnten Sie etwas konkreter werden?

Jürgen Saladin: Einer meiner Grundsätze lautet: Ein Video muss gefunden werden. Das ist zwar banal, jeder stimmt da zu, einige werden sogar lachen – aber dieser elemantare Leitsatz wird so oft missachtet, dass es einem schon traurig macht. Es gibt tausende genialer Videos auf YouTube mit phantastischen Inhalten, die irgendwo im Niemandsland kläglich verkümmern.

Und seien Sie doch einmal ehrlich: Was nützt Ihnen das tollste Video mit allem PiPaPo, eventuell von einer Agentur für sehr, sehr viel Geld erstellt, wenn es nicht gefunden wird? Niemand wird es anschauen und der gesamte Aufwand war umsonst.

Silke Krause: Und wie wird ein Video gefunden?

Jürgen Saladin: In dem man es suchmaschinenoptimiert einstellt. Um hohe Zugriffszahlen für ein Video auf YouTube zu erhalten, sollte man sechs Faktoren, die einem YouTube an die Hand gibt, nach bestimmten Regeln optimieren. Viele Leute, die auf YouTube unterwegs sind, machen sich darüber überhaupt keine Gedanken. Sie laden ein Video hoch, schreiben ein paar Wörter in den Titel – fertig. Anschließend kommt das große Warten auf tausende von Besuchern. Mit Sicherheit vergeblich. So funktioniert das nicht…

Silke Krause: Könnten Sie die sechs Faktoren einmal aufzählen?

Jürgen Saladin: Gerne. Das sind:

  • Video Dateiname,
  • Video Titel, Video
  • Beschreibung,
  • Video Suchwörter,
  • Video Vorschaubild und das Video Feintuning.

Jeder einzelne Faktor hat seine eigenen speziellen Anforderungen und kann gezielt optimiert werden. Dies sollte man nach dem Hochladen des Videos sofort tun.

Für die Positionierung des Videos in der YouTube Suchmaschine, in der Videosuche externer Suchmaschinen oder sogar in der organischen Suchergebnisanzeige bei Google spielen noch weitere Faktoren eine Rolle, wie etwa die Anzahl der Aufrufe, Kommentare, Likes, Shares etc. und seit neuestem auch sehr wichtig: die durchschnittliche Abspieldauer des Videos.

Silke Krause: Bleiben wir doch einmal bei den sechs genannten Faktoren. Könnten Sie hier einen ganz konkreten Tipp geben.

Jürgen Saladin: Nehmen wir doch gleich den Video Dateinamen. Der Dateiname eines Videos  ist ein “HotKey” der Video SEO Optimierung. Über 99% der Leute auf YouTube wissen dies nicht und verschenken so fahrlässig höhere Positionen ihres Videos in den Suchergebnissen.

Achtung: Der Video Dateiname ist das einzige Element der Video SEO Optimierung eines Videos auf YouTube, das Sie nachträglich – also nach dem Upload – nicht mehr ändern können. So sollten Sie vorgehen:

  • Nehmen Sie sich das Hauptsuchwort Ihres Videos
  • Nehmen Sie zusätzlich noch ein oder zwei weitere Suchwörter oder Suchwortphrasen/Longtail-Keywords
  • Erstellen Sie daraus einen Dateinamen
  • Setzen Sie das Hauptsuchwort an die erste Stelle
  • Benennen Sie nun Ihre erstellte Videodatei um und speichern Sie diese ab
  • Erst jetzt laden Sie Ihr Video auf YouTube hoch

Silke Krause: Vielleicht noch so einen Geheimtipp?

Jürgen Saladin: Ok. Eine Strategie, die in den Bereich der Keywordrecherche für ein Video gehört. Sehr effektiv. Ich nenne die Strategie: „Codewort Grünes Wasser“.

Spüren Sie wichtige, relevante und häufig verwendete Suchwörter und Formulierungen Ihrer Zielgruppe auf. Denn genau diese Ausdrücke – und nicht die “wissenschaftlich korrekte Schreibweise” geben Ihre potentiellen Interessenten und Kunden in die Suchmaschinen ein. Optimieren Sie bestehende Videos – oder erstellen Sie neue Videos laserscharf genau zu den “Codewörtern” Ihrer Zielgruppe. So sollten Sie vorgehen:

  • Jede Zielgruppe hat bestimmte Worte/Ausdrücke/Ausdrucksweisen (>> Insidersprache/Umgangssprache)
  • Suchen Sie ganz gezielt nach diesen „Codewörtern“ oder „Codeausdrücken“
  • Analysieren Sie „Codewörter“ nach ihrem Suchvolumen (Google Keywordplaner)
  • Halten Sie diese „Codewörter“ schriftlich fest und hüten Sie diese wie einen wertvollen Schatz
  • Optimieren Sie bestehende Videos oder erstellen Sie neue Videos zu Ihren „Codewörtern“
  • Garantie: Ein mit einem „Codewort“ optimiertes Video erzielt vom Start weg ein Top-Ranking

Der Beweis: Gehen Sie auf die Startseite von Google und geben in das Suchfeld “Grünes Wasser” ein. Schauen Sie sich die Anzahl der Ergebnisse an und sehen Sie nach, ob Sie ein Video finden. Wetten dass!

Silke Krause: Welche elementaren Fehler werden beim Videomarketing mit YouTube gemacht?

Jürgen Saladin: Es gibt hier einige Dinge, die mir immer wieder ins Auge fallen. So wird beispielsweise die Kanalgestaltung sehr schlampig behandelt. Dabei ist dies doch so extrem wichtig. Der erste Eindruck zählt und ist nie wieder zu revidieren. Die Optimierung der acht Faktoren der Kanalgestaltung (Kanalname, Profilbild, Kanalbild, Kanalbeschreibung, Kanal-Links, Kanal-Feintuning, Kanaltrailer und Kanalbranding) sollte schon perfekt sein, zumal dies eine einmalige Arbeit ist.

Im Vorfeld sollte man sich auch Gedanken über ein grundsätzliches Kanalkonzept machen. Sehen Sie es doch einmal so: Ein erfolgreicher YouTube Kanal ist im Grunde ein „Gesamtkunstwerk“ für eine ganz spezielle Zielgruppe. Wenn sowohl die Kanalgestaltung, wie auch jedes einzelne Video und jede Playlist ein Puzzle-Teil dieses Gesamtkonzeptes ist, wird dies garantiert die gewünschten Zuschauer magisch anziehen. Diese werden die Videos liken, sharen und kommentieren, viele werden den Kanal abonnieren.

Den Robots und Suchmaschinenalgorithmen von YouTube bleibt dies natürlich nicht verborgen. Da der Kanal und die Videos sehr beliebt sind, werden diese in den Suchergebnissen immer weiter nach vorne geschoben. Dies führt natürlich wieder zu neuen Zuschauern und mit wachsender Geschwindigkeit steigenden Zugriffszahlen. Damit ist eine positive Erfolgsspirale in Gang gesetzt, die Sie nicht mehr stoppen können, selbst wenn Sie dies wollten…

Silke Krause: Das Ganze ist also nicht schwer, aber man muss einiges beachten?

Jürgen Saladin: Richtig! Als Fazit zusammengefasst: Die wahre Marketing-Power eines YouTube Kanals ergibt sich aus der Summe aller Faktoren. Das schöne daran ist: Viele Strategien kosten keine Sekunde mehr an Zeit. Man muss sie nur kennen, anwenden und wird phantastische Ergebnisse erzielen.

Silke Krause: Vielen Dank, Herr Saladin, für dieses interessante Interview.

YouTube Kanal - PraxistippsJürgen Saladin ist Geschäftsführer der Kübler GmbH aus dem nordbadischen Leimen. Mit seinem Unternehmen hat er sich als Groß- und Onlinehändler für Gartenteichbedarf spezialisiert. Viele neue Kunden kommen direkt aus dem YouTube Video Kanal (Teichreport) auf seine Webseiten. Einige – selbst für Experten – bisher unbekannte Strategien stellt er auf dieser Seite vor: http://nk-marketing.de/videomarketing-masterplan

YouTube Kanal – Praxistipps von Jürgen Saladin

YouTube Kanal - Praxistipps

Check Also

einbettung-mit-logo-klein

Youtube Videos auf Webseite / Blog einbinden

Youtube Videos auf der eigene Webseite / Blog einbinden ist mit dem von Youtube eigenen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.